Ausbildung Baubiologie

Messtechnik

Belastungen am Schlafplatz, was tun?

„Der ursachenorientierte Therapieansatz ist der Nachhaltigste“

sagte Paul Schmidt bereits im Jahre 1976.

Er lag mit seiner Einschätzung absolut richtig, denn heute weiß man wie eminent wichtig ein unbelasteter Schlafplatz für unsere Gesundheit ist und dass z.B. durch hohe E-Smog-Belastungen viele Krankheiten entstehen können. Die Reduzierung solcher Belastungen ist ein wichtiger Bestandteil eines ganzheitlichen, ursachenorientierten Therapiesystems. Man stelle sich vor, einen Migränepatienten therapieren zu wollen, und entscheidende Einflussfaktoren wie elektrische, magnetische oder gepulste Felder nicht zu berücksichtigen. Die Therapie könnte auf Dauer wertlos und nicht nachhaltig sein. Deshalb kann sowohl der Patient als auch der Therapeut nur ein großes Interesse an einer baubiologischen Untersuchung haben. In unserem Institut für Naturheilung können wir immer wieder beobachten, dass Patienten, die eine baubiologische Untersuchung und anschließende Minimierung der Belastungen erfuhren, viel schneller gesunden, als Patienten, die weiterhin Ihren Belastungen ausgesetzt sind.

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

Die Ausbildung zum baubiologischen Messtechniker im Rahmen der Paul Schmidt Akademie erfolgt auf der Grundlage des national und international anerkannten Standards der baubiologischen Messtechnik SBM `08 des IBN.

Im Grundkurs Messtechnik Elektrosmog und Geopathie werden Grundlagen, Ursachen, Einflüsse, Messtechnik und Reduzierungsmaßnahmen sowie Sanierungstechniken folgender technischer und geopathischer Störfelder gelehrt.

  • Elektrische Wechselfelder (Niederfrequenz)
  • Magnetische Wechselfelder (Niederfrequenz)
  • Elektromagnetische Wellen (Hochfrequenz)
  • Elektrische Gleichfelder (Elektrostatik)
  • Magnetische Gleichfelder (Magnetostatik)
  • Geopathische Störfelder (z.B.: Wasserader, Verwerfung, Gitternetze usw.)
  • Am Ende jeden Grundkurses steht eine schriftliche Prüfung. 

Ziel der Ausbildung?

Nach bestandener Prüfung ist jeder Teilnehmer in der Lage, technische wie auch geopathische Störfelder reproduzierbar zu messen, zu bewerten, zu protokollieren und sachverständige Sanierungsempfehlungen abzugeben.

Ziel der Ausbildung ist die Erstellung eines Netzwerks von gut ausgebildeten Messtechnikern, die auf der gleichen Basis, mit den gleichen Messgeräten und mit den gleichen Protokollen arbeiten.

Auf diese Weise wird es möglich, Erfahrungen viel einfacher als bislang vergleichen und zum Wohl aller verbreiten zu können.

Es kommt unserer Meinung darauf an, die Untersuchungen ordnungsgemäß, nachvollziehbar und solide durchzuführen. Zum Abschluss wird eine schriftliche und praktische Prüfung vor dem Referenten abgelegt und man erhält das Zertifikat:

Baubiologischer Messtechniker – mit Zusatzausbildung Bioresonanz nach Paul Schmidt.

Termin auf Anfrage.

Institut für Naturheilung

  • Praxis Salzburg: Leitmeritzstraße 2, A-5020 Salzburg
  • Praxis Oberösterreich: E-Werk Straße 5, A-4840 Vöcklabruck

Kontakt

Rechtliches